Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt.
0
Warenkorb

0,00 €

0 Artikel im Warenkorb:
Gesamtbetrag: 0,00 €
inkl. Mwst.
Warenkorb zeigen
KUNDEN
SERVICE
Hotline
030 / 61 79 97-0
Angebot
E-Mail

Kategorien Dokumentenkameras

Dokumentenkameras

(18 von 23 Artikeln) Alle Produkte anzeigen

Dokumentenkamera

Eine Dokumentenkamera ist im Prinzip eine Videokamera. Mit ihr können Gegenstände oder Dokumente in eine Präsentation aufgenommen werden. Schnell, einfach und problemlos. Dabei werden hochauflösende Bilder geliefert, die durch einen Beamer, interkative Whiteboards oder andere Videosysteme verwertet werden. Vom Prinzip der Wirkung ist die Dokumentenkamera eine Weiterentwicklung des Overheadprojektors. Das Objekt kann bei der Dokumentenkamera auch dreidimensional sein.

Geschichte der Dokumentenkamera

Die Dokumentkamera – auch als Visualizer bezeichnet – wurden entwickelt, um die Projektion und Präsentation von originalen Dokumenten, Plänen, Zeichnungen und Objekten zu verbessern. Darin ersetzten die Dokumentenkameras in vielen Fällen den Overheadprojektor bei Konferenzen und Besprechungen. Der der Vortrag ende hatte nun weitere Möglichkeiten, zum Beispiel auch die Overhead-Folien oder einzelne Dias spontan in seinen Vortrag aufzunehmen. Dabei musste er keine zusätzlichen Geräte einbeziehen. Zunächst handelte es sich bei den Dokumentenkameras um einfache Videokameras. Ursprüngliche Modelle waren sehr oft einfache Schwarzweiß-Geräte. Später wurden sie durch hochwertige Farbkameras ersetzt. Die Videokamera wurde Ende der 1990er Jahre zunehmend durch modernere PS-Kameras ergänzt. Bei einer PS-Kamera wird immer das Vollbild ausgelesen. Eine höhere Kameraauflösung und bessere Bildqualität ist die Folge. Heutzutage haben PS-Kameras Videokameras weitestgehend vom Markt verdrängt. Sie bieten beste Bildqualität zu bezahlbaren Preisen. So auch die Dokumentenkameras in unserem Online Shop.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten der Dokumentenkamera in der Schule

Sie möchten die Schülerinnen und aktiv in den Unterricht und die Präsentation einbeziehen? Sie suchen nach Möglichkeiten, das Lernen für die Schülerinnen und Schüler spannender zu gestalten? Dann bietet die Dokumentenkamera in der Schule viele zusätzliche Möglichkeiten. Sie lässt sich leicht und bequem an verschiedenen Orten in der Schule einsetzen, ist nicht sperrig und einfach zu tragen. Nehmen Sie die mobile Dokumentenkamera ELMO MO-1 in schwarz aus dem Online Shop. Diese Dokumentenkamera ist der ideale portable Ersatz für Ihren Tageslichtprojektor, leicht, handlich und robust. Einfach nur auspacken, aufstellen, anschließen an einen Beamer oder ein interaktives Board, und die hochauflösende digitale Kamera ist bereit für jede Präsentation und erstklassige Bilder- oder Objektschauen ganz nach Ihren Wünschen. Die ELMO MO-1 überzeugt mit einer sehr benutzerfreundlichen Bedienung. In Sekundenschnelle ist ihre Präsentation über einen USB-Stick oder eine SD-Karte abrufbar. Durch das Gewicht von nur 550 Gramm ist diese Dokumentenkamera sehr leicht zu transportieren. Sie passt in jede Transport- und Aktentasche. Oder schauen Sie sich die Dokumentenkamera ELMO L12iD Visualizer an. Dieser Visualizer macht den Unterricht in Bildungseinrichtungen spannend und interaktiv. Als Multifunktionstalent vereint die L-12iD verschiedene Funktionen in einem Gerät (z. B. Scanner, Overheadprojektor, Episkop und digitale
Kamera) und ist dabei äußerst leistungsfähig. Das gilt auch für unsere Dokumentenkamera Lumens DC-170. Sie ist mit einem speziellen zweifachen Sensorzoom und einem professionellen Bildsensor ausgestattet, der lebendige Farben bei einer hohen Auflösung von Full HD1080p mit 30 Bildern pro Sekunde liefert; sie überträgt Bilder verzögerungsfrei in Echtzeit. Der interne Speicher unterstützt die Aufnahme von bis zu 240 Bildern und ist mit herkömmlichen SD-Speicherkarten kompatibel.
Sie sehen es: Beste Qualität, Stabilität und flexible Einsatzmöglichkeiten der Dokumentenkameras aus unserem Online Shop machen diese Visualizer zu einem Gewinn für Schule und Unterricht.

Technik leicht gemacht – wie funktioniert eine Dokumentenkamera

Die Dokumentenkamera wandelt das Bild der Vorlage in ein analoges oder digitales Videosignal um. Das Signal gelangt zu einem Projektor. Die Dokumentenkamera kann entweder vor dem Umlenkspiegel oder an einem tragenden Arm montiert werden. Es gibt auch Dokumentenkameras, die an die Decke gehängt werden können. Die Vorlage wird entweder auf eine Glasplatte gelegt und von unten beleuchtet oder unter die Kamera gelegt und von seitlichen Lampen angestrahlt. Der überwiegende Teil einer Dokumentenkamera wird in Verbindung mit Beamern in Unterrichtsräumen oder bei Präsentationen eingesetzt.

Multimedialer Medieneinsatz in der Schule – eine Dokumentenkamera sollte nicht fehlen

Die Dokumentenkamera ist leicht zu transportieren und äußerst mobil. In der Schule braucht es weiterhin analoge Medien – also Schulbücher, Arbeitshefte und Atlanten in Papierform. Sie können jedoch mit digitalen Medien kombiniert werden, so dass das Lernen und der Unterricht abwechslungsreicher und zeitgemäß für die Kinder und Jugendlichen gestaltet werden kann. Im Gegensatz zum modernen Klassiker des Overheadprojektors kann die Dokumentenkamera ohne hohen Aufwand Bücher oder Bilder präsentieren und digitalisieren. Zur optimalen Ausleuchtung der Gegenstände sind LED-Lichter an der Kamera angebracht, die ein blendfreies Licht erzeugen. Während ein Overheadprojektor die Objekte nur als Schatten projizieren kann, ermöglicht eine Dokumentenkamera die Darstellung von 3-D Objekten detailgetreu und in Farbe. Ein Speichern zahlreicher Bilder oder Videos ist ebenso möglich wie das Abspielen vorproduzierter Vorträge mit Einblendung aktueller Aufnahmen.
Nutzen Sie die vielfältigen Einsatzformen der Dokumentenkameras aus unserem Online Shop. So wird Ihre Schule zu einem multimedialen Lernort, der begeistert.